Kleintier

Wann ist die chiropraktische Behandlung eines Kleintieres sinnvoll?

Grundsätzlich kann eine chiropraktische Behandlung bei allen Tieren durchgeführt werden, die eine Wirbelsäule besitzen. Neben Hund und Katze können auch Nager von einer Behandlung profitieren, vor allem bei Problemen der Zähne und Kiefergelenke oder nach Unfällen.

Bei folgenden Symptomen kann eine chiropraktische Untersuchung und Behandlung helfen:

  • Verminderte Leistungsfähigkeit
  • Einnehmen auffälliger Körperhaltungen
  • Zögerlich oder fehlerhaft ausgeführte Aufgaben oder Kommandos
  • Lahmheiten ungeklärter Ursache
  • Schwierigkeiten beim Springen oder Stufensteigen
  • Empfindlichkeiten oder Schmerzen des Rückens
  • Innehalten oder Aufschreien in der Bewegung
  • Juckreiz ungeklärter Ursache, Haarverlust oder Beißen entlang von Wirbelsäule und Schwanzansatz
  • Chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates wie z.B. Spondylarthrosen, Arthrosen, Gelenksdysplasien, Fehlstellungen
  • Akute Schmerzen und Verspannungen z.B. nach Unfällen, Bandscheibenvorfall, nach Trächtigkeit oder Geburt
  • Im Rahmen der Rehabilitation nach Operationen

Viele Pferdebesitzer entscheiden sich für eine Behandlung ihres Pferdes im Rahmen einer jährlichen oder halbjährlichen Untersuchung, um der Entstehung von Problemen vorzubeugen und die Leistung des Partners zu erhalten.

Der gewünschte Erfolg stellt sich in den meisten Fällen nach der ersten Behandlung ein. Bei manchen Patienten ist eine Folgebehandlung notwendig, vor allem länger bestehende Probleme brauchen meist auch länger um vom Körper verarbeitet zu werden.

Je nach Problem kann auch das Vorstellen unter dem Reiter oder in bestimmten Situationen erforderlich sein. Sattel und Gebiss des Patienten kontrolliere ich bei Erstbehandlungen in jedem Fall, sowie bei Folgebehandlungen wenn sich Auffälligkeiten im Rahmen der Untersuchung ergeben.

Die chiropraktische Untersuchung und Behandlung ersetzt nicht die orthopädische Untersuchung von Lahmheiten! Ich arbeite in diesen Fällen aber selbstverständlich mit Ihrem Tierarzt oder Orthopäden zusammen und übermittle gerne die erhobenen Befunde.

Steigerung der Lebensqualität und Leistungsförderung

Eine vorbeugende Behandlung zum Erhalt der Leistungsfähigkeit empfiehlt sich bei Freizeitpartnern ebenso wie bei Hunden im sportlichen Einsatz. Ältere Tiere profitieren von Behandlungen zum Erhalt und der Verbesserung der vorhandenen Beweglichkeit.

Oft stellt sich der gewünschte Erfolg bereits nach einer Behandlung ein, vor allem bei Hunden ist aber in manchen Fällen eine Folgebehandlung notwendig. Je länger ein Problem bestanden hat, desto länger dauert auch die Therapie der Folgeerscheinungen.

Die chiropraktische Untersuchung und Behandlung ersetzt nicht die orthopädische Untersuchung durch Ihren Haustierarzt oder Orthopäden! Selbstverständlich arbeite ich mit den betreuenden Kollegen zusammen und übermittle gerne die erhobenen Befunde.

Die Behandlung von Kleintieren erfolgt in der Tierärztlichen Ordination Garserstraße 39 in 3542 Gföhl. In Ausnahmefällen ist eine Behandlung im Rahmen von Hausbesuchen möglich.

Sie haben noch Fragen?

Sie haben Fragen zur Chiropraktischen Behandlung beim Pferd, zur Tourplanung oder möchten einen Termin ausmachen? Bitte nehmen Sie hier mit mir Kontakt auf.